Liebe Yogafreunde,

der Sommer ist da, die Kurse gehen zu Ende und wir gehen in Sommerpause. Es wird ein Schwangeren Yoga Kurs Donnerstags im Geburtshaus um 19:30 stattfinden - und ab September starten wieder alle bekannten Yoga Kurse.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sommer,

Liebe Grüße,

Mihaela

Doch was ist Yoga...?

Der Weg des Yoga

Yoga bedeutet, Verbindung zu schaffen. Yoga heißt ursprünglich "Joch" und symbolisiert 
das Joch, unter das früher die Ochsen gespannt waren, um das Feld zu bestellen. Mit Yoga werden also Verbindungen hergestellt zwischen körperlichen, geistigen und seelischen 
Prozessen. Ziel ist es, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und sich mit dem
Göttlichen (im Selbst) zu verbinden.

Hatha Yoga

Hatha Yoga nützt eine Kombination von Haltungen (Asanas), Bewegungsabläufen (Vinyasas), Atemtechniken (Pranayama) und Entspannungstechniken, um den Geist für die Meditation frei 
zu machen. Hatha steht für die Verbindung von Sonnenenergie ("ha" - Prana, Lebensenergie, 
die Sonne, der Seher) und Mondenergie ("tha" - zu -und abnehmender Mond als Symbol 
des Bewusstseins) im Menschen. Die uralte Tradition des Yoga, die laut den Schriften vor 
mehr als 2000 Jahren entstanden ist, soll dem Menschen dienen, zu sich selbst zu finden.

Menschen finden aus unterschiedlichen Gründen zu Hatha Yoga. Manche profitieren von 
den körperlichen Bewegungen und genießen den sportlichen Aspekt. Andere versuchen 
Haltungsschäden oder Verletzungen durch bewusste Körperhaltung auszugleichen und Rückenschmerzen vorzubeugen. Andere finden wiederum eine Methode, die zu 
mehr Ausgeglichenheit und innerer Ruhe verhilft. 

Ganz gleich, wie wir Hatha Yoga für uns entdecken, es handelt sich stets um ein ganz-
heitliches System, dass mentales, emotionales und letztendlich auch spirituelles 
Wohlbefinden und die Entwicklung des Menschen unterstützt.